Was ist Ethereum? – Fakten und Infos zur Kryptowährung

Was ist Ethereum?

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin, gibt es seit dem Jahre 2013 auf dem Markt. Ein kanadisch-russischer junger Autor und Softwareentwickler, Vitalik Buterin, kam auf die Idee Ethereum zu entwickeln. Ethereum wurde sodann über ein Crowdfundingprojekt finanziert.

Der aktuelle Ethereum Preis: 3.908,98

Ethereum Kurs Entwicklung im Chart

  • Zoom
  • Stunde
  • Tag
  • Woche
  • Monat
  • Jahr
  • Gesamt
  • Type
  • Chart
  • Candlestick

Im Sommer 2015 nahm es dann den offiziellen Betrieb auf. Der Kurs stieg im Vergleich zu Bitcoin (seit dem Jahre 2009 auf dem digitalen Markt) nach einem schwachen Start, deutlich schneller an. Ethereum hat die Besonderheit, dass Programmierer das Netzwerk von Ethereum nutzen können. Bei Bitcoin ist dies nicht möglich.

Mit dem Ethereumnetzwerk ist es möglich, dezentrale Apps zu entwickeln, kurz dApps genannt. Des weiteren wird das Ethereumnetzwerk für sogenannte Smart Contracts (intelligente Verträge) genutzt. In diesem Zusammenhang wird Ethereum als Blockchain 2.0 bezeichnet. Der Name “Ethereum” wird für die Anwenderplattform genutzt. “Ether” ist die eigentliche Bezeichnung für die Kryptowährung.

Der aktuelle Ethereum (ETH) beläuft sich auf ca. 1.764,36 Euro. 2017 war die Kryptowährung für ca. 9 Euro zu haben; ein paar Monate später war Ethereum von bei ca. 300 Euro.

Es gibt Tage, an denen hat Ethereum ein höheres Handelsvolum als die Kryptowährung Nr. 1 “der Bitcoin”. Ethereum ist wie die anderen Kryptowährungen keiner Zentralbank angeschlossen. Die Kryptowährung sind durch ein weltweit dezentrales System handelbar.

Welche erweiterten Anwendungsmöglichkeiten gibt es für Ethereum?

Ethereum wird für Innovationen im Finanzbereich genutzt. Mit dem Ethereumnetzwerk werden Aktien tokenisiert. Ab dem Jahre 2017 tauchten verstärkt die sogenannten ICOs (Initial Coin Offerings) auf dem Markt auf. Diese basierten auf dem Ethereumnetzwerk. Was sind ICOs? Sie sind letztlich das Pendant für einen Börsengang auf der Blockchain.
Offen ist das Ethereumnetzwerk für denzentralisierte Finanzgeschäfte “DeFi”. “DeFi” soll zukünftig das Gegenstück zu dem bisherigen klassischen Finanzgeschäft bilden.

Der Nutzer benötigt kein Bankkonto mehr und kann so gebührenfrei Geld überall auf der Welt versenden. Es ist noch Zukunftsmusik, doch soll “DeFi” die Generation der Finanzprodukte darstellen, welche für jedermann mit einem Internetzugang zugänglich sein soll. Auf dieser Basis können Ethereum-Kredite beantragt werden. Des weiteren soll es möglich sein, Ether gegen anderen Token zu tauschen.

Smart Contracts und Dezentrale Apps

Smart Contracts können an gewisse Ereignisse geknüpft werden. Daher kommt der Begriff “Intelligente Verträge”. In der Praxis könnte dies so aussehen: Eine Sendung zum Ausliefern wird mit Sensoren versehen. Erreicht die Sendung ihren Ort, so wird automatisch mit Krypotwährung der fällige Betrag ausgelöst. Die Zahlung erfolgt vom Käuferwallet hin zum jeweiligen Wallet des Verkäufers.

Die DApps sind jedem Nutzer zugänglich, welche eine Ethereum-Wallet besitzen. Die DApps beinhalten zum einen Finanzanwendungen und des weiteren Computerspiele. Hinzu kommt die Anwendung “PoolTogether”. Hierbei handelt es sich um eine Art Lotterie. Die Teilnehmer können Pool-Token vorhalten. Mit diesen Pool-Token ist es möglich, einen zufälligen Gewinn zu erzielen.

Prognosen für Ethereum

Wie Bitcoin war der Ether-Coin (ETH) förmlich im freien Falle. Der Kurs hatte sein Hoch der letzten Monate ca. um den 10. Mai 2021 bei ungefähr 3.300 Euro erreicht. Dann ging es abwärts bis ca. 20. Juni 2021 auf ungefähr 1.500 Euro. Aktuell, am 12.07.2021, ist wie die vergangenen Tag ein positiver Trend erkennbar.

Vom Mehrmonatstief bei ca. 1.500 Euro erholte sich der Kurs und konnte mittlerweile wieder ca. 30 Prozent zulegen. Die Ether-Coins sind für den spekulativeren Anleger interessant, jedoch nichts für schwache Nerven. Hohe Volatilität wird weiterhin ein Thema bleiben.

Kryptowährungen haben weiterhin Potential für eine Richtung: nach oben! Es wird eine Unterstützungsmarke bei ca. 1.800 Euro erwartet. Die Voraussetzung ist, dass der News-Flow positiv bleibt. Kryptowährungen sind sehr anfällig für negative Nachrichten. Analysten erwarten eine starke Jahresendralley 2021.

Die These wird darin unterstützt, dass die anhaltende Niedrigzinspolitik und der Hype um die Kryptowährungen die aktuellen Kurse die nächsten Monate befeuern werden. Die Risiken sollten jedoch immer im Auge behalten werden.

China sendet negative Nachrichten, was die Kryptowährungen betrifft, und schon kann es wieder 20, 30 oder 40 Prozent nach unten. Bisher hat sich jedoch gezeigt, die Kryptowährungen erholen sich immer wieder und erreichen dauerhaft neue Höhen. Das richtige Kaufsignal aktuell zu erwischen ,ist schwer voraussagbar. Kleine Rücksetzer könnte es noch über den Sommer geben.

Bitcoin ist in seiner Stückzahl begrenzt. Bei Ethereum gib es keine Obergrenze an Blöcken und Coins. Jedoch gibt es ein jährlich festgelegtes Volumen. Zum besseren Verständnis: Ethereum generiert einen neuen Block nach mehreren Sekunden. Bitcoin benötigt 10 Minuten. Der Vorteil ist, dass die Transaktionszeit bei Ethereum deutlich geringer ist. Bitcoin möchte die Transaktionszeit verbessern, doch Ethereum ist nach wie vor nicht zu schlagen.

Vergleich: Bitcoin und Ethereum

Die Vorteile von Ethereum:

  • der Gründer ist bekannt – Bitcoin versteckt sich hinter einem Pseudonym
  • mehr als eine klassische Kryptowährung
  • Blockchain kann genutzt werden
  • Computerspiele
  • Finanztransaktionen werden möglich
  • große Entwicklercommunity
  • DeFi/Smart Contracts/DApps

Die Nachteile von Ethereum

  • Junge Programmiersprache

Ethereum wird auf jeder Handelsplattform gekauft und verkauft. Jede Ethereum-Transaktion kostet sogenannte “Gas”. Es ist eine geringe Gebühr. Das “Gas” wird an die Teilnehmer des Blockchain-Netzwerkes gesendet als Entschädigung. Man könnte es auch als Rendite bezeichnen.

Mit Rücksetzern wird gerechnet, doch die Analysten sind sich einig, wer spekulativ unterwegs ist, kann dauerhaft mit satten Gewinnen rechnen.

Schreibe einen Kommentar